Die Freiheits-Lehren

1. Geschichtliche Ursprünge der Freiheits-Lehren

(von A’sha Deane)

Die MCEO -Lehren oder Freiheits-Lehren haben ihren Ursprung nicht auf dem Planeten Erde; sie repräsentieren eine Aufzeichnung fortgeschrittenen spirituell-wissenschaftlichen Wissens nebst umfangreicher Geschichtsschreibung, die in viele Sprachformen, in vielen Zeitperioden und an vielen Orten übersetzt wurde, innerhalb und außerhalb unseres 15-dimensionalen Universums. Die Aufzeichnungen dieses Wissens und dieser Geschichte, für welche die MCEO Lehren stehen, sind als Gabe der Einsicht, Rück- und Vorrausschau erstmals vor 950 Milliarden Jahren bereitgestellt worden von den Gründer- Spezies unseres Universums. Diese evolvierten, um in sich das Prinzip des „Ewigen Lebens im Aufstieg“ („Ascension“) zu verkörpern, dessen Wirklichkeit in den MCEO Lehren enthüllt wird. Die MCEO Lehren wurden in mehreren verschiedenen Perioden vorgeschichtlicher Zeit auf die Erde gebracht – angefangen mit ihren ersten Verbreitungen vor 25 Millionen Jahren, die später wieder ausgelöscht wurden.

In der uns näheren vorgeschichtlichen Zeit wurden die MCEO Lehren von einem Kollektiv interdimensionaler Völker zurück gebracht, die als Guardian Alliance, Melchizedek Cloister Emerald Order (GA-MCEO, lies kurz: Guardian Alliance) bekannt sind. Sie stehen unter der Aufsicht ihrer Ältestenräte, den Krystal River Councils der Aquareion-Adashi Adepten; die MCEO Lehren waren ein Geschenk an eine evolvierende Menschheit.
Die GA-MCEO und Adashi Adepten haben über Äonen als Hüter (Guardians) dieses 15-dimensionalen Universums und über dessen Grenzen hinaus gewirkt. Die historischen MCEO Lehren der jüngeren vorgeschichtlichen Zeit stammen aus den Silver Recorder Disc Libraries (12 CDT-Platten), die den alten menschlichen Urtite Völkern der Erde von der GA-MCEO Azurite Spezies übergeben wurden als Teil jenes Vertrages über das Emerald Covenant Co-Evolution Agreement in der Atlantischen Zeitperiode um 246,000 v. Chr. Nachdem sie die CDT-Platten erhalten hatten, fertigten die Urtite-Leute die ursprünglichen Übersetzungen an und schrieben die 590 Bände umfassenden Maharata Texte. Teilübersetzungen der Maharata Texte/CDT-Platten wurden später in zahlreichen Perioden und Erdkulturen erstellt, die letzte 10 v.Chr., während der Zeit „Christi“ (12 v. Chr. – 27 n. Chr.).

2. Historische Übersetzungsmethode der CDT-Platten

Seitdem die ersten Übersetzungen der CDT-Platten/Maharata Texte 246,000 v. Chr. angefertigt wurden, haben viele klimatische Veränderungen und Kriege unter Menschen stattgefunden. Durch die Wiederholung derartiger Zwischenfälle geschah es, dass in 208,216 v. Chr. die Maharata Lehrbücher und 10 der 12 CDT-Platten von den Azuriten wieder eingezogen und in die Obhut des MCEO gegeben wurden. Eine der fehlenden CDT-Platten wurde im 17.Jahrhundert zurück gewonnen und ebenso unter MCEO Schutz gestellt. Die letzte CDT-Platte wurde im November 1999 n. Chr. wieder beschafft. Als man in vorgeschichtlicher Zeit die 10 der 12 CDT-Platten in Gewahrsam nahm, erstellten die GA-MCEO und die Krystal River Adashi Adepten eine Reihe von Protokollen, nach denen das MCEO CDT-Platten/Maharata Lehrmaterial via Fernübersetzung während bestimmter, bedeutsamer Zeitperioden wieder zur Erde zurück gebracht werden sollte. Die eingezogenen CDT-Platten/Maharata Texte würden hingegen in Sicherheitsverwahrung bleiben bis zu einem zukünftigen Zeitpunkt, an dem sie ohne Risiko wieder zurück gebracht werden könnten.

Die Protokolle, nach denen die Guardians die Fernübersetzung in der Vergangenheit während verschiedener Perioden der menschlichen Geschichte koordinierten, beinhalteten die Nominierung einer Gruppe von drei MCEO Sprechern aus der menschlichen Bevölkerung. Jede Gruppe von MCEO Sprechern arbeitet eng mit den GA-MCEO Guardians zusammen, um die Fernübersetzungen der CDT-Platten/Maharata Texte in ihre jeweilige Zeit zu bringen. Seit 208,216 v. Chr. wurden zahlreiche Teilübersetzungen der CDT-Platten/Maharata Texte erstellt, eingeschlossen die jüngeren Bemühungen der Jahre 22,340 v. Chr., 2040 v. Chr. und 10 v.Chr.

In der jüngeren, antiken Geschichte sind MCEO Sprecher-Gruppen und ihre Teilübersetzungen in den Kulturen der Hindus, Hebräer, Chinesen, Tibeter, Afrikaner, Ägypter, Mayas, Inkas, druidischen Kelten und noch einiger anderer erschienen.

Die Methode, welche die MCEO Sprecher in den Stand setzt, Fernübersetzungen der CDT Platten anzufertigen, beginnt zu einem frühen Zeitpunkt im Leben. Mindestens einer der drei berufenen Sprecher hat wiederholten, direkten körperlichen Kontakt mit Mitgliedern der MCEO Guardian Alliance seit dem frühem Kindesalter. Während jeder Periode, in der die CDT-Platten/Maharata Textübersetzungen angefertigt werden sollen, ist sich der GA-MCEO-Orden der Identitäten der „potentiellen“ Sprecher bewusst, bevor diese auf Erden in einen Körper inkarnieren, und wacht über sie ab dem Moment ihrer körperlichen Zeugung. Diese Berufungen in die Sprecher-Gruppen der Drei werden vor der Zeugung zu Teil, wobei jeder der drei Sprecher-Posten durch zwei zusätzliche Berufungen eine „Primär-Versicherung“ erhält, gelegentlich auch durch einige weitere, die als „Sekundä-Versicherung“ dienen. Alles für den Fall, dass ein berufener Sprecher seinen Auftrag nicht zu Ende bringen kann.

In jeder Zeitperiode inkarniert ein „Pool“ aus mehreren Individuen, die spezifische, schlafende DNS-Konfigurationen mitbringen. Einmal aktiviert, öffnen diese Konfigurationen „elektromagnetische Passagen“ innerhalb der neurologischen Schaltkreise und erlauben den Trägern geschützte, elektronisch verschlüsselte Datenströme direkt von ihren GA-MCEO Leuten zu empfangen. Wenn sich der schlafende Code mit der Zeit aktiviert, werden jene Personen zunehmend in den Stand versetzt, auf biologischem Wege zu empfangen und auf neurologischem Wege zu übersetzen, was an Information über den GA-MCEO Datenstrom gesendet wird. So wird es ihnen ermöglicht, bei vollem Bewusstsein eine geschützte, interdimensionale Kommunikation mit der GA-MCEO aufzubauen. Diesen Prozess des codierten interdimensionalen elektronischen Data-Streaming nennt man Keylontische Kommunikation.

Keylontische Kommunikation ist nicht identisch mit den heute unter „Channeling“ oder „Bewusstseinsmedialität“ erfassten Phänomenen. Channeling bedeutet, dass die Bewusstseins-Entität eines körperlosen Individuums oder Kollektivs zeitweise (manchmal sogar dauerhaft) in den physischen Körper, das bioenergetische Feld und das Bewusstsein eines inkarnierten Menschen eindringt, um so in Kommunikation mit der menschlichen Welt zu treten. Die GA-MCEO und die Adashi Adepten beteiligen sich nicht an der Methode Channeling, weil es dabei in den meisten Fällen zu biologischen Schäden an der menschlichen DNS kommt. Diese können tiefgreifende Auswirkungen auf die biologische und spirituelle Evolution des betreffenden Individuums haben. Vor diesem Hintergrund wird Channeling als „risky“ (riskant) eingestuft.

Darüber hinaus führt das Channeling, ebenso wie trance-mediale Zustände (unbewusstes Channeling), in vielen Fällen zu zeitweisen oder dauerhaften „Identitätsverschiebungen“ oder „Besessenheiten“. In diesem Kontext ist das Channeling dann als ausgesprochen gefährlich einzuschätzen. Channeling wird daher von der GA-MCEO und den Adashi Adepten als unzuverlässige und unsichere Methode interdimensionaler Kommunikation angesehen.

Da Keylontische Kommunikation via elektronischem Data-Streaming keine Schäden an der menschlichen DNS verursacht – es sich also nicht um eine Einmischung oder ein Eindringen in den menschlichen Körper und sein bioenergetisches Feld handelt –, ist Keylontische Kommunikation die erste Wahl in den Augen der Guardian Kollektive. Alle Menschen sind auf organisch-genetische Weise dazu befähigt, ein gewisses Maß an Keylontischer Kommunikation zu realisieren, und haben daher auch eine genetisch „offene Flanke“ gegenüber einer interdimensionalen Kommunikation der invasiven Art. Interdimensionale Kommunikation ist eine organische Befähigung und somit Geburtsrecht aller Menschen. Jedoch ist es auch eine Gabe, die den geschulten Anwender erfordert, wenn sie sich auf sicherem Wege entwickeln soll.

 

Obschon alle Menschen eine eingeborene biologische und spirituelle Prädisposition gegenüber interdimensionalem Austausch und Keylontischer Kommunikation via elektronischem Data-Streaming haben, tragen nicht alle Menschen die Verantwortung der MCEO Sprecher-Kontrakte. Während der Empfängnis erhalten Individuen mit MCEO Sprecher-Kontrakten zusätzliche „schlafende“ DNS Codierungen von der GA-MCEO, deren Aktivierung die direkte Unterstützung der GA-MCEO erfordert. In der frühen Kindheit und bis in die Adoleszenz hinein arrangiert die GA-MCEO wiederholten direkten Kontakt mit einem oder mehreren Sprechern, die dafür vorgesehen sind, sich als Erwachsene in den Dienst der Fernübersetzung der CDT-Platten zu stellen. Über diese Kontakt-Begegnungen gewährleistet die GA-MCEO den fortschreitenden Aktivierungsprozess jener speziellen, „schlafenden“ DNS Codierungen, die bei voller Aktivierung ein Data-Streaming direkt von den CDT-Platten erlauben. So wird auch ein „Live“ Data-Streaming mit den Repräsentanten der GA-MCEO und den Adashi Adepten ermöglicht. Der Prozess der Keylontischen Kommunikation via elektronischem Data-Streaming war stets die Methode, mittels derer die GA-MCEO Fernübersetzungen der CDT-Platten durch die irdische Geschichte hindurch realisierte. Es ist die gleiche Fernübersetzungsmethode, die auch heute noch Anwendung findet.

3. CDT-Platten & Geschichte der Weltreligionen

Die CDT-Platten/Maharata Textübersetzungen aus der Zeit 246,000 v. Chr. beinhalten die ursprünglichen, multidimensionalen wissenschaftlich-spirituellen „Aufstiegs“-Lehren („Ascension“), von denen her die 12 alten, ursprünglichen „Religionen“ der Erde und all die nachfolgenden Fragment-Lehren ihren Verfallsprozess antraten; daher repräsentieren die Maharata Texte die Gemeinsame Quelle, von der alle bekannten irdischen Religionslehren in Vergangenheit und Gegenwart und auch die frühen Inspirationen zur Wissenschaft ausgingen. Die 12 ursprünglichen Erdreligionen waren nicht von Beginn an rivalisierende und widersprüchliche Lehren, vielmehr bestanden sie aus komplementären Perspektiven. Diese wurden zuerst in mündlicher Tradition gelehrt, nachdem die Fernübersetzungsprotokolle im Zuge der Rückforderung von zehn der zwölf CDT-Platten (208,216 v. Chr.) von den MCEO-Guardians etabliert wurden. Die mündliche Tradition spiegelte die Aufteilung der CDT-Platten/Maharata Texte in 12 miteinander korrespondierende Aspekte wieder, die man „Legionen“ nennt; jede „Legion“ stand für eine mündliche Tradition einer der 12 CDT-Platten/Silver Discs. Der ganze Korpus mündlich tradierter „Legionen“ der 12 CDT-Platten war bekannt unter der Bezeichnung „12 Legionen des KRYSTHL-A“. Das Wort KRYSTHL-A war eine sprachliche Ableitung der „7 Heiligen Klänge“, welche die ersten hörbaren, innersten Schöpfungstöne unseres 15-dimensionalen Universums repräsentieren. Die 7 Innersten Schöpfungsklänge sind „Ka, Ra, Ya, Sa, Ta, Ha, La“. Das vorgeschichtliche Wort „Krys-thl’-a“ wurde verwendet, um auf die Gesamtheit der mündlich überlieferten Legionen der 12 CDT-Platten zu verweisen.

In den Überlieferungen der MCEO CDT-Platten sind die Menschen der Erde bekannt als „Angelische Menschen“. Jeder der mündlich überlieferten Legionen der 12 CDT-Platten war einer der 12 ursprünglichen Angelischen Menschenlinien anvertraut, die insgesamt als „die 12 menschlichen Stämme“ angesprochen wurden. Die Stammlinien schützten das Wissen und die historischen Überlieferungen und gaben in mündlicher Tradition weiter, was ihre jeweiligen „Legionen“ aus den CDT-Platten beinhalteten.Jede einzelne, mündlich überlieferte Legion wurde fernübersetzt von einer MCEO Sprechergruppe, die aus einer Stammeslinie mit korrespondierender CDT-Platte kam. Seit jeher waren nicht mehr als eine Sprecher-Gruppe aktiv.

Über die Zeit wurden die mündlichen Fernübersetzungen der CDT-Platten in sequentieller Abfolge zur Erde zurück gebracht; man begann mit den Lehren der CDT-Platte 1. Jede mündliche Legion wurde zu verschiedenen Zeiten in die angelischen menschlichen Kulturen gebracht, um Schritt für Schritt den evolutionären Fortschritt der menschlichen Gemeinschaften zu unterstützen. Die Übersetzungen der Lehren aus den 2 fehlenden Discs wurden mithilfe der Maharata Texte via Keylontischer Kommunikation erstellt. In verschiedenen historischen Perioden wurden die 12 menschlichen Stämme unter der Bezeichnung der „12 Legionen des Krysthl-a“ bekannt. In späteren, falschen mündlichen Übersetzungen fiel der Terminus „Krysthl-a“ einer Polarisierung und Fragmentierung in das Wort „Kryst“ (später Christ) und „HL-a“ (später Allah) anheim. Dies war die Erste Spaltung innerhalb der 12 Stämme, von der aus sich De-Evolution und Zerfall der Bevölkerungen bzw. ihrer mündlichen Traditionen weiter fortpflanzte.

Während mehrerer Geschichtsperioden nach der Gründung der 12 Legionen des Krysthl-a (Mündliche CDT-Platten Übersetzungen) wurden Teile der ursprünglichen 12 Mündlichen Legionen umstrukturiert oder „re-legion-isiert“, um schriftliche Teilübersetzungen der CDT-Platten Lehren anzufertigen, die in verschiedenen frühen Sprachen und Dialekten bereits eine Stimme hatten. Die erste schriftliche Übersetzung, die aus den 12 Mündlichen Legionen hervorging, war bekannt als die „12 ursprünglichen angelisch-menschlichen Re-Legionen der Erde“; dieser Begriff wurde später in den Sprachen und Dialekten der jeweiligen Kulturen übersetzt als „Religionen“. Die schriftlichen Teilübersetzungen der CDT Platten, die aus der Tradition der 12 Mündlichen Legionen hervor gingen, waren zwar jede für sich einzigartig, aber ebenso komplementär und sich treffend in Erkenntnis der gemeinsame Ursprungsquelle der CDT-Platten. Von diesen frühgeschichtlichen Lehren haben alle historischen Fragmentreligionen ihren Anfang genommen. Im Laufe der Zeit und durch die vorsätzliche Geschichtsmanipulation seitens der Illuminati-Blutlinien (deren Genetik aus einer hybriden Form angelisch-menschlicher und verschiedener Intruder-ET Anteile besteht. ['Intruder-ET': extraterrestrische Eindringlinge]), wurden die komplementären Lehrinhalte und Sichtweisen der 12 ursprünglichen angelisch-menschlichen Religionen mehr und mehr verfälscht in Richtung widerstreitender und widersprüchlicher Doktrinen und Massen-Kontrolldogmen.

4. CDT-Platten & Gegenwart der Weltreligionen

Die widersprüchlichen Doktrinen überkommener Fälschungen und Kontrolldogmen, durch die die menschlichen Bevölkerungen gegeneinander aufgebracht wurden, entsprangen einer fortgesetzten und vorsätzlichen Verfälschung, Falschübersetzung und Unterschlagung der ursprünglichen CDT-Platten-Inhalte. Alle tradierten Texte der Fragmentreligionen – inkl. der „New Age“ Channel Doktrinen – sind heute bis zur Unkenntlichkeit entstellte Elaborate. Sie enthalten Fälschungen und Auslassungen, in denen sich durch die ganze Geschichte hindurch die Absicht von Illuminati-Gruppierungen bezeugt, Kontrolldogmen aufrecht zu erhalten, mit denen sie ihre verdeckte Herrschaft über die globale Gemeinschaft der Menschheit ausüben. Aber bei aller Entstellung der gegenwärtigen Doktrinen findet man in jeder der heutigen Hauptreligionen ein Körnchen spiritueller Wahrheit, die aus den 12 ursprünglichen Alten Erdreligionen, den früheren Mündlichen Legionen des Krysthl-a und der Gemeinsamen Quelle der CDT Platten/Maharata Texte stammt.

Innerhalb der MCEO Lehren aus heutigen CDT-Platten Übersetzungen finden die Worte „Kryst“, „Krist“ und ihre Abwandlungen häufige Anwendung. Im gegenwärtigen Kontext sind diese Wörter ein Kurzverweis auf Lehren, Ideen und Motivationen, die mit dem frühgeschichtlichen Wort „KRYSTHL-A“ einhergehen, das sich von den „7 Heiligen Klängen“ herleitet (die ersten hörbaren, innersten Schöpfungstöne unseres 15-dimensionalen Universums); ein Verweis auch auf den kollektiven Lehrkorpus einer Gemeinsamen Quelle von multidimensionalen, wissenschaftlich-spirituellen „Aufstiegs“- Lehren, wie sie in den ursprünglichen, frühgeschichtlichen CDT-Platten/Maharata Textübersetzungen enthalten sind. In den frühesten der gegenwärtigen CDT-Platten Übersetzungen wurde das Wort „Christ“ benutzt, um eine Entsprechung zu bezeichnen zwischen den frühgeschichtlichen „Kryst“-Lehren und einigen Teilen der modernen „Christlichen Religion“. Im weiteren Verlauf der gegenwärtigen Übersetzungen hat sich diese Schreibweise wieder in die ursprüngliche Kurzschreibweise frühgeschichtlicher Zeit, „Krist/Kryst“, verwandelt. Die CDT-Platten Lehren enthalten Übereinstimmungen mit einigen Lehren in den meisten heutigen Hauptreligionen, und also gehen ihre Beziehungen weit über die Grenzen der Christlichen Lehre hinaus.
Die MCEO-Lehren schätzen jene Keime genuiner Wahrheit, die immer noch in den meisten der gegenwärtigen Welt-Fragment-Religionen zu finden sind. Und sie erachten die heiligen Bücher und Lehren dieser Religionen und Völker von gleichem Wert. Einige Lehren in den gegenwärtigen Religionen stehen für die Gemeinsame Keimzelle der Wahrheit, aus der heraus alle Religionen entstanden sind; und einige Lehren in den gegenwärtigen Religionen repräsentieren den Gemeinsamen Grund der Falschheit, aus dem heraus der Angriff auf die Wahrheit geführt wurde. Die Falschheiten innerhalb der gegenwärtigen religiösen Lehren erwuchsen aus der absichtsvollen Förderung falscher Doktrinen und der Manipulation historischer Aufzeichnungen, welche von verschiedenen rivalisierenden Illuminati-Gruppen in der uns bekannten Geschichte koordiniert wurde, um ihre Massen-Kontrolldogmen zu verfeinern. Während alle traditionellen Religionslehren einen gemeinsamen Keim der Wahrheit enthalten, tragen sie ebenso jenen gemeinsamen Grund der Falschheit in sich, der ihnen von Mächten aufgeprägt wurde, die den vollständigen Untergang der einst angelisch-menschlichen Spezies verwirklicht sehen wollen.

Eine der Unwahrheiten, die über unsere Spirituellen Wahrheiten kam, die größte aller Lügen, ist die in unseren „Spirituellen Büchern“ vorsätzliche und komplette Auslassung jener frühgeschichtlichen, fortschrittlichen Wissenschaftslehre über eine multidimensionale Physik, wie sie in den MCEO CDT-Platten und in den ursprünglichen Übersetzungen der Maharata Texte zu finden ist. Diese arglistig ausgeheckte, durchorganisierte Unterdrückung historischer Fakten, die sich über einen Zeitraum der Geschichte erstreckt, der „nur“ bis 11,000-10,000 v. Chr. reicht, hat heute ihren Höhepunkt in einer gattungsweiten Massenillusion erreicht: die Wahr-nehmung einer unnatürlichen Trennung und eines Wettstreits zwischen den spirituellen und wissenschaftlichen Wirklichkeiten.
Einerseits – durch die Brille dieser Illusion – rechtfertigt eine geistlose Wissenschaft ihre gewissenlosen Anstrengungen, ohne sich um die Spirituellen Gesetze und ihre Konsequenzen zu kümmern. Andererseits bleibt eine wissenschaftslose Spiritualität abgeschnitten von jener wahren Erkenntnis, durch die ihre hochfliegenden Aspirationen auf Ewiges Leben und Aufstieg (Ascension) in Erfüllung gehen könnten.

Die ursprünglichen CDT-Platten Aufzeichnungen antiker und vorantiker Zeiten beinhalten die Geschichte von spirituell und wissenschaftlich fortgeschrittenen Menschen, sowie von nicht-menschlichen Zivilisationen. Die historischen Aufzeichnungen ebenso wie die CDT-Platten Lehren über die wissenschaftlich-spirituellen Technologien des „Aufstiegs“ (Ascension) sind im Laufe der Geschichte aus den Lehren der Fragment-Religionen verschwunden, und im Rahmen wissenschaftlicher Paradigmen wurden sie nachher bestritten. Diese Unterdrückung von Kernwahrheiten und fundamentalen Fakten hatte die Absicht, die menschlichen Massen daran zu hindern, sich das Wissen und die individuellen Fähigkeiten anzueignen, mit denen die Kontrolle über das eigene und evolutionäre Kollektivschicksal zurück gewonnen werden kann.

(Ein detailliertes Profil des GA-MCEO Kollektivs erhält man in den Voyagers Büchern von Ashayana Deane, Granite Publishing (1999-2001).