Kathara-Gitternetz

       KA  =  Licht   THA  =  Klang   RA  =  Eins

“Das Kathara Gitternetz ist die Kern-Schablone aller Schöpfung”

” ENERGIE IST EWIGES BEWUSSTSEIN, das unaufhörlich seine Form wandelt, indem es sich durch die Struktur des Kathara-Gitternetzes projiziert, und doch gleichzeitig immer es selbst bleibt.”

“Energie kann nicht erschaffen oder zerstört werden; sie verändert nur ihre Form und folgt der geometrischen Struktur des Kathara-Gitternetzes.”

 

 

Alles in der Schöpfung, sei es manifest oder nicht manifest, beruht auf einer Energie-Struktur, die sich Kathara-Gitternetz nennt. Das Kathara-Gitternetz ist die KERN-Schablone aller Schöpfung, von den Mikro-bis zu den Makro-Ebenen der Schöpfung. Es ist eine Energie-Struktur, die die Zirkulation von Energie aus der Gott/Quelle hinaus in die Manifestation und wieder zurück gewährleistet. Jede Zelle und jedes Molekül unseres Wesens hat sein eigenes Kathara-Gitternetz, und jeder multi-dimensionale Aspekt unserer Identität basiert auf der Energie-Struktur des Kathara-Gitternetzes.

Indem wir wieder lernen, wo unser persönliches Kathara-Gitternetz in unserem eigenen Körper lokalisiert ist, und wie wir wieder Zugriff darauf kriegen, lernen wir wieder unser ‘Persönliches Inneres Templar’ zu handhaben.
Unser ‘Inneres Templar’ ist das vollständige Design unseres multi-dimensionalen energetischen Systems. Es ist verbunden mit unserer Rassen-Schablone, der planetaren Schablone, der Kosmischen Schablone, der Universellen Schablone, bis hinauf zu den Göttlichen Bereichen.

Das Kathara-Gitternetz besteht aus 12 Punkten konsolidierter Energie oder Sphären von Energien, die miteinander verbunden sind durch die Kathara-Linien. Jede Sphäre und Linie korrespondiert zu einem entsprechendem Frequenzband derselben Nummer. Also, Kathara-Punkt 12 korrespondiert zu Frequenzband 12, Kathara-Punkt 11 zu Frequenzband 11, usw.

Wenn wir wieder lernen, unsere verkörperten Kathara-Punkte zu “öffnen”, und in der richtigen Reihenfolge die Göttlichen Energieströme der Gottes/Quelle durch unsere Schablone fliessen zu lassen, dann beginnen wir damit, wieder Zugang zu unseren multi-dimensionalen Selbsten zu kriegen und dem ungeheuren Wissen und der Liebe, die darin enthalten sind.

Wenn wir als bewusste Mitschöpfer mit der Göttlichen Energie der Gottes/Quelle arbeiten, heilen wir nicht nur uns selbst, sondern unterstützen auch den Planeten und all seine Lebensformen darauf.

Der Grund warum wir unser Wissen über unser ‘Inneres Templar’ – und wie wir es handhaben können – verloren haben, hat mit den ‘Deformationen’ innerhalb des Kathara-Gitternetzes zu tun. Diese Deformationen führten zu einer Art Amnesie, wer wir sind, was unsere wahre Natur ist, und zu unserer scheinbaren Abtrennung von unseren multi-dimensionalen Selbsten und der Gottes/Quelle.
Indem wir bewusst mit den Göttlichen Energieströmen der Gottes/Quelle arbeiten, beginnen wir diese Deformationen wieder zu heilen und werden wieder die lebendigen, manifestierten Christos-Wesen, die zu sein, die Gottes/Quelle uns beabsichtigte.

Die Angelische Menschliche Rasse wurde als Hüter-Rasse erschaffen.

Unsere ursprüngliche Kern-Energie-Struktur und DNA-Schablone beinhaltet das Wissen, Hüter des Planeten Erde zu SEIN. Wegen den Deformationen innerhalb des Kathara-Gitternetzes, haben wir die Erinnerung an unsere beabsichtigte Rolle verloren, den Planeten Erde zu unterstützen und zu schützen, auf unserer gemeinsamen, evolutionären Reise.

Um uns wieder an diese Rolle zu erinnern, mussen wir mit der Heilung der Deformationen des Kathara-Gitternetzes beginnen.

Unsere Rasse, Planet Erde und viele andere Lebensformen in diesem Realitätssystem vertrauen darauf, dass wir dies tun.